Wie sollte man Fotoshootings für  Verliebte Paare gestalten? 
Der Valentinstag ist der schönste Tag für romantische Fotoshootings. Image Industry hat ein paar Fragen der Fotografin Anna Shiz Gara gestellt. 
Am Anfang gibt es viel Aufregung und Schüchternheit und das Paar ist sehr zurückhaltend. Ich kriege viele Fragen gestellt: "Was müssen wir machen?", "Wie sollen wir uns aufstellen?", "Wohin mit den Händen/Füßen?". Die Mädchen orientieren sich und entspannen sich schneller, Männer dagegen brauchen mehr Zeit dafür, das ist eine Ausnahmesituation für sie. 

Am Anfang  des Shooting ist der Mann eher gestresst. Wenn für die Frau auch alles neu ist, dann sind beide sehr aufgeregt. Das Paar hat meistens Probleme vor einem unbekannten Menschen echte Emotionen zu zeigen. Die Situation wird noch schwieriger, wenn  der Mann kein Interesse daran hat und nur wegen seiner Freundin zum Shooting gekommen ist. 

Um die Situation entspannter zu machen, fange ich an mit dem Paar über verschiedene Sachen zu reden: z.B. wie sie einander kennengerlernt haben. Es ist immer interessant zu erfahren, woher sich das glückliche Paar kennt. 
Jetzt kenne ich viele schöne Geschichten, wie Heiratsanträge gemacht wurden und Geschichten über glückliches Zusammenleben. Ein Paar hat sich im Club kennengelernt und schon nach einem halben Jahr geheiratet. Die anderen haben einander beim Snowboarden das erst Mal getroffen und es stellte sich heraus, dass sie in der gleichen Firma arbeiten.. 

Manchmal holen sich verliebte Paare Ideen zum Shooting  aus alten Magazinen oder aus Fernsehserien. Manchmal drehe ich mich für eine Sekunde um, um ein paar neue Einstellungen zu machen, und was sehe ich da, wenn ich zurück bin? Alles ist schon für eine gestellte Aufnahme wie aus einem Stummfilm vorbereitet:  der Mann ist auf die Knie gefallen und küsst die Hand der Frau. In solchen Situationen muss man sehr taktvoll sein, um durch eine Reihe von kleinen Veränderungen aus solcher Pose eine geeignete zu machen. 

In meinen Aufnahmen gibt es mehr Inszenierung als Reportage. Und obwohl ich immer  versuche Bewegung in meine Fotos hereinzubringen und ganz natürliche Aufnahmen zu machen, gelingt es mir nicht immer, denn es ist sehr schwer perfekte Aufnahmen mit dem Paar zu machen, die das erste Mal ein Fotoshooting haben. Die erste Hälfte des Shooting versuche ich dem Paar beizubringen, wie man sich richtig vor der Kamera umarmen soll und wo der Unterschied zwischen einfachen Küssen und „Küssen vor der Kamera“ liegt. Nachdem das Paar genug  „vor der Kamera Tipps“ bekommen hatte, gibt es immer ein bisschen "Freizeit", damit sie einfach improvisieren können. Zu diesem Zeitpunkt habe ich das Interesse bei dem Paar geweckt und sie schlagen ihre Ideen zum Gestalten der Fotos vor. 
Jedes Paar hat eigene Beziehungsgeschichte . Die ist für mich immer vollgeladen mit positiver Energie, Emotionen und Inspiration. 

Ich wünsche Euch allen viele gelungene Aufnahmen und künstlerischen Erfolg! 




Fotograf Anna Shiz Gara